Zypern: Ein Stück aus dem Tollhaus

21. März 2013 | Europa

Klaus Barthel: Die Koalition in Berlin muss die Merkel-Suppe selbst auslöffeln

„Zumindest die Klein- und Kleinstanleger muss man verschonen. Es ist ein Stück aus dem Tollhaus, dass Zypern, die EU-Kommission und die Bundesregierung nicht bereit sind, flächendeckend die Transaktionssteuer, Mindeststeuersätze für Kapitalerträge und eine Vermögensabgabe EU-weit durchzusetzen, aber jetzt eine solche Nacht-und Nebelaktion starten. Auf diesem abenteuerlichen Weg wird nur der Spekulation gegen die Sicherheit des Euro neue Nahrung gegeben. Also: Beteiligung des Finanzsektors und der Großvermögen ja, aber nur im Rahmen eines geordneten EU-weiten Gesamtfinanzierungskonzeptes und einer wirtschaftlichen Stabilisierung.

Eine Zustimmung der SPD zu diesem Punkt kann ich mir derzeit nicht vorstellen, weil kein wirtschaftspolitischer Kurswechsel erkennbar ist. Die Koalition muss die Merkel-Suppe selbst auslöffeln.“

  • 26.05.2016, 11:00 Uhr
    Politischer Frühschoppen mit Johanna Uekermann | mehr…
  • 28.05.2016, 10:00 – 12:00 Uhr
    Wie gelingt Integration? Empfang mit Frühstück für Flüchtlingshelferinnen und -helfern | mehr…
  • 29.05.2016, 10:00 Uhr
    Frühschoppen mit Ewald Schurer | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.200.095.953 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren