Zwangsumstellung auf IP-Telefon: Bundesnetzagentur wird eingeschaltet

16. Januar 2015 | Telekommunikation, Post

Zur aktuellen Diskussion zur Voice over IP-Telefonie und die Kündigungsandrohungen der Telekom AG erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel:

Kündigungsandrohungen, bereits ausgesprochene Kündigungen und technische Umstellungsprobleme für Kunden der Deutschen Telekom sorgen nicht nur im Großraum München für erhebliche Verunsicherung bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern.

Ich werde als Beiratsmitglied der Bundesnetzagentur für die nächste Sitzung um einen Bericht zum Thema „Umstellung von analogen bzw. ISDN-Festnetzanschlüssen auf Voice over IP durch die Telekom“ bitten.

Zunächst wollen wir erfahren, ob es sich bei problematischen Kündigungen und bei Unterbrechungen von Telefonanschlüssen um Einzelfälle oder doch ein Problem mit größerer Reichweite handelt. Zu klären wird daher vor allem sein, wie die Kunden vor Irritationen, vor Störungen ihrer Anschlüsse und Dienstleistungen und in ihrem Recht auf einen bezahlbaren Telefon- und Internetanschluss geschützt werden können.

  • 29.08.2016, 13:00 Uhr
    Stammtisch SPD-Senioren | mehr…
  • 05.09.2016, 16:00 Uhr
    Stammtisch SPD-Senioren | mehr…
  • 06.09.2016, 14:00 – 17:00 Uhr
    Spielenachmittag SPD-Senioren | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.291.661.131 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren